menu

Das Ahnenerbe Der SS 1935-1945 : Ein Beitrag Zur Kulturpolitik Des Dritten Reiches
by Michael H. Kater




Overview -
Standardwerk der NS-Forschung: Die Schutzstaffel Heinrich Himmlers entfaltete w hrend des Dritten Reiches h chste Aktivit t, und das nicht nur als Agent totalit rer Machtvollstreckung. Kater zeigt, dass die SS den ernsthaften Versuch einer Infiltration des deutschen Kultur- und Geisteslebens unternommen hat, aus Motiven, die nicht zuletzt in der bizarren Pers nlichkeit Himmlers selbst beschlossen liegen. Himmlers SS-Forschungsamt Ahnenerbe entwickelte sich, ber den Umweg anfangs noch harmlos anmutender geisteswissenschaftlicher Projekte, zu einem der gef hrlichsten Instrumente nationalsozialistischer Kulturpolitik. Dennoch vermochte sich das Ahnenerbe nie zur obersten Kulturbeh rde des Dritten Reiches, nicht einmal der SS, auszuwachsen. In einem Prozess der institutionellen Selbstvernichtung, der sich innerhalb der Schutzstaffel vollzog, wurde es sogar fast zerrieben. Der Verfasser charakterisiert die SS nicht als monolithisches Gebilde, sondern als Spielfeld parasit rer Kr fte, die im Neben- und Gegeneinander wirkten. Er reiht sich damit in die Gruppe jener Historiker ein, die den F hrer-Staat Hitlers als Ausdruck eines auf allen Ebenen wuchernden Machtpluralismus interpretieren und nicht als eine zielbewusst gelenkte, allzeit geschlossene Monokratie. Pressestimmen zur 1. Auflage: Kater hat mit seiner Untersuchung ber Himmlers Kulturpolitik ein Standardwerk der NS-Forschung vorgelegt. FAZ vom 24.5.1974 Michael H. Kater hat eine vorz gliche Arbeit geleistet. Auch seine pr zisen Personen- und Institutsbeschreibungen zeigen ein immenses Quellenstudium und die bersicht bis ins kleinste Detail. SZ vom 12./13.7.1975
Zur 3. Auflage: Der erneute Nachdruck vermittelt nicht nur eine bedeutsame Arbeit aus der Fr hzeit der Erforschung des Nationalsozialismus als Dokument der wissenschaftlichen Entwicklung, sondern auch eine Darstellung, die unbeschadet des Fortschreitens unserer Erkenntnis ihren Wert behalten hat und durch den Einblick in eine fr he Forschungssituation zugleich die gegenw rtige kritisch zu mustern hilft. Heinz H rten in: Zeitschrift f r bayerische Landesgeschichte 67,1 / 2004

  Read Full Product Description
 
Paperback - German
  • $98.00
Add to Cart
+ Add to Wishlist
local_shippingFor Delivery
In Stock.
This item is Non-Returnable.
FREE Shipping for Club Members help
 
storeBuy Online Pickup At Store
search store by zipcode

 
 
New & Used Marketplace 7 copies from $79.62
 
 
 

More About Das Ahnenerbe Der SS 1935-1945 by Michael H. Kater

 
 
 

Overview

Standardwerk der NS-Forschung: Die Schutzstaffel Heinrich Himmlers entfaltete w hrend des Dritten Reiches h chste Aktivit t, und das nicht nur als Agent totalit rer Machtvollstreckung. Kater zeigt, dass die SS den ernsthaften Versuch einer Infiltration des deutschen Kultur- und Geisteslebens unternommen hat, aus Motiven, die nicht zuletzt in der bizarren Pers nlichkeit Himmlers selbst beschlossen liegen. Himmlers SS-Forschungsamt Ahnenerbe entwickelte sich, ber den Umweg anfangs noch harmlos anmutender geisteswissenschaftlicher Projekte, zu einem der gef hrlichsten Instrumente nationalsozialistischer Kulturpolitik. Dennoch vermochte sich das Ahnenerbe nie zur obersten Kulturbeh rde des Dritten Reiches, nicht einmal der SS, auszuwachsen. In einem Prozess der institutionellen Selbstvernichtung, der sich innerhalb der Schutzstaffel vollzog, wurde es sogar fast zerrieben. Der Verfasser charakterisiert die SS nicht als monolithisches Gebilde, sondern als Spielfeld parasit rer Kr fte, die im Neben- und Gegeneinander wirkten. Er reiht sich damit in die Gruppe jener Historiker ein, die den F hrer-Staat Hitlers als Ausdruck eines auf allen Ebenen wuchernden Machtpluralismus interpretieren und nicht als eine zielbewusst gelenkte, allzeit geschlossene Monokratie. Pressestimmen zur 1. Auflage: Kater hat mit seiner Untersuchung ber Himmlers Kulturpolitik ein Standardwerk der NS-Forschung vorgelegt. FAZ vom 24.5.1974 Michael H. Kater hat eine vorz gliche Arbeit geleistet. Auch seine pr zisen Personen- und Institutsbeschreibungen zeigen ein immenses Quellenstudium und die bersicht bis ins kleinste Detail. SZ vom 12./13.7.1975
Zur 3. Auflage: Der erneute Nachdruck vermittelt nicht nur eine bedeutsame Arbeit aus der Fr hzeit der Erforschung des Nationalsozialismus als Dokument der wissenschaftlichen Entwicklung, sondern auch eine Darstellung, die unbeschadet des Fortschreitens unserer Erkenntnis ihren Wert behalten hat und durch den Einblick in eine fr he Forschungssituation zugleich die gegenw rtige kritisch zu mustern hilft. Heinz H rten in: Zeitschrift f r bayerische Landesgeschichte 67,1 / 2004


This item is Non-Returnable.

 

Details

  • ISBN-13: 9783486579505
  • ISBN-10: 3486579509
  • Publisher: Walter de Gruyter
  • Publish Date: March 2006
  • Page Count: 532
  • Dimensions: 8.5 x 5.5 x 1.2 inches
  • Shipping Weight: 1.49 pounds

Series: Studien Zur Zeitgeschichte #6

Related Categories

 

BAM Customer Reviews